Verein

Am 8. Dezember 2014 gründete eine Gruppe von Personen, welche die Persönlichkeit Johann Friedrich Mayers in Ehren halten möchten, die “Johann-Friedrich-Mayer-Gesellschaft”. Dabei handelt es sich um einen eigetragenen Verein.
Der Verein hat eine Steuerbegünstigung nach § 60 a Abs. 1 AO.

aus Werbebrief PfMG

 

Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands der Gesellschaft
• Heiner Werner (Vellberg) als Vorsitzender, Schriftführer und Pressewart
• Pfr. Klaus Anthes (Kupferzell) als 1. Stellvertreter des Vorsitzenden
• Tillmann Zeller (Bad Mergentheim) als 2. Stellvertreter des Vorsitzenden
• Klaus Wunderlich (Herbsthausen) als Schatzmeister

Mitglieder des Fachbeirats werden bestellt:
• Rudolf Kammerer (Kupferzell)
• Rudolf Bühler (Wolpertshausen)
• Manfred Hanselmann (Wolpertshausen)
• Karl Mozer (Pfedelbach)

Bauernhof_alt

Erklärung des Vorsitzenden Heiner Werner

Heiner Werner
Warum eine „Pfarrer-Mayer-Gesellschaft zu Kupferzell“ gründen?
Mein Interesse an Pfarrer Mayer und seinem Lebenswerk wurde geweckt, als ich mein erstes Taschengeld als Schüler auf einem Pfarrer-Mayer-Hof verdiente: beim Rübenhacken und -vereinzeln im Frühling, beim Putzen von Mostfässern an milden Herbsttagen, bei der Obst- und Kartoffelernte…Die früheren Eigentümer dieses Hofes zwischen Kocher und Jagst hatten sich erfolgreich an der Ochsenmast und am Ochsenhandel beteiligt, konnten sich 1835 ein großes Pfarrer-Mayer-Haus und später eine große Scheune mit Schrägaufzug bauen, besaßen Pferde, eine Göpelanlage, eine eigene Dreschmaschine und später den ersten Traktor.
Mein Interesse ist wieder neu erwacht, als ich mich im Ruhestand mit dem „boeuf de Hohenlohe“ näher befasste, dafür 2011 den Agrarkulturpreis der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schw. Hall erhielt und konsequenterweise auch den Auftrag zur Erfassung der in Hohenlohe noch vorhandenen Pfarrer-Mayer-Häuser übernahm. So kenne ich in Hohenlohe alle Dörfer und Weiler. Die Erfolgsgeschichte des Hohenloher Ochsenhandels führte ja zu der Möglichkeit vieler Bauern, ein neues Haus im Stile der Empfehlungen Mayers zu bauen oder es umzubauen – mit deutlichen Verbesserungen.
Die Pfarrer J.F.Mayer-Gesellschaft zu Kupferzell e.V. will das Wissen um ihn vertiefen und das Andenken an sein Lebenswerk aufrechterhalten. Ich bin froh, so viele aktive Mitstreiter gefunden zu haben!

Heiner Werner


 

Neue Mitglieder sind erwünscht. Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit:

HeinerWerner1946@aol.com


 

§ 2 Zweck und Aufgaben des Vereins

Die Gesellschaft ist politisch neutral und arbeitet unabhängig.
Sie will die Erinnerung an die Verdienste Pfarrer Mayers um die Entwicklung der hohenlohischen Land- wirtschaft aufrechterhalten, pflegen und die Kenntnis über sein Lebenswerk vertiefen.
Sie soll durch geeignete Mittel das angesammelte Wissen um seine Persönlichkeit und seine Verdienste allen Kreisen der Bevölkerung zugänglich machen.


Die ganze Satzung des Vereins ist hier zu lesen.

Über neue Mitglieder freuen wir uns. Beitrittserklärung